/google75ed3e77fc053a84%20(2).html

Offener Güterwagen


Offener Güterwagen

Artikel-Nr.: AR20.333.01

Auf Lager

28,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Produktbeschreibung

Bei den offenen Wagen waren Ende der 1930er Jahre ein höheres Ladegewicht und ein größeres Ladevolumen gefragt. Deshalb wurden 1937/38 die Omm-Wagen mit einem Ladegewicht von 24,5 t und einer gegenüber den Om-Wagen um 1 m verlängerten Ladefläche neu konstruiert.

Die Ommr Linz waren insbesondere auch für den Transport von (militärischen) Fahrzeugen geeignet. Hierfür waren neben einem verstärkten Fußboden spezielle Befestigungseinrichtungen, die "Panzerhaken", vorhanden. Das Bühnengeländer der Wagen mit Handbremse war abklapp- oder absenkbar ausgeführt, um das Überfahren der Wagenenden bei der Be- und Entladung zu ermöglichen.

Die vorrangig für Massenschüttgüter gedachten Wagen des Gattungsbezirks Villach waren wegen ihrer festen Wände für den Transport von Fahrzeugen des Militärs ungeeignet und führten in ihrer Gattungsbezeichnung somit das Nebengattungszeichen u. Wagen mit Handbremse hatten das hergebrachte Bremserhaus [Wikipedia]

Wechselstrom-Tauschradsatz: Fleischmann 6560. Achslänge 24 mm.
 

Eigenschaften

  • Maßstab:H0 | 1:87
  • Epoche:II
  • Eisenbahngesellschaft:Deutsche Reichsbahn
  • Mindestenradius:360 mm
  • Länge über Puffer:124 mm
Diese Kategorie durchsuchen: Offene Wagen